Startseite

 

Index nach Familiennamen

Index nach Geburtsnamen

Index nach Geburt

Index nach Beruf

Index nach Ort

 

Verwandtschaftliche Verbindung

Kalender Geburtstage

Galerie

 

Abkürzungen und Symbole

Bedeutung einiger unbekannter Wörter

Ergänzende Abkürzungen

Ergänzende Erläuterungen

 

Statistik

Daten zur Person

 <u>Friedrich</u>    Lintz

Friedrich Lintz
Verlagsbuchhändler
29.10.1872–28.08.1935


Persönliche Ereignisse

Datum: Ereignis: Ort: Info:
Hochzeit (Standesamt)
Di 29.10.1872 Geburt Trier
Mi 28.08.1935 Gestorben Trier
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 


Beruf

Datum: Name: Ort: Info:
Verlagsbuchhändler
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 


Info

 
Fritz Lintz wurde als das älteste Kind von Jakob Lintz und der Katharina Götschel geboren. Die ersten Gymnasialjahre verbrachte er in Trier; danach besuchte er in Linz am Rhein bis zu seinem Abitur das dortige Gymnasium. Er wohnte dort bei dem Verwandten Dr. Jacob Thanisch, Pastor in Linz. Auf seine einjährige Militärzeit folgte die Ausbildung zum Verleger. Leider ist über diese Zeit nichts in den Papieren von Maria Hermsdorff geb. Lintz, angegeben.

1898 trat Fritz Lintz in das Lintz’sche Verlags- und Druckereiunternehmen ein und zwar in den Verlagszweig, den er ab 1908 als selbständiger Teilhaber übernahm.

Nachdem 1907 sein Sohn Max in Luxemburg geboren war, heiratete er dort dessen Mutter Maria Hummel. In dieser Ehe wurde 1911 die Tochter Alice geboren. Die Gründe, warum er seine Familie erst 1920, nach dem Tode seiner Eltern nach Trier holte, blieben unbekannt.

Den Krieg 1914–1918 machte er als Reserveoffizier erst in der Etappengarnison Luxemburg mit, anschließend war er an der Ostfront eingesetzt.

Nach dem Tode seines Vaters im Jahre 1918–1919 starb auch seine Mutter – führte er zuerst mit seinem Bruder Paul die Firmendruckerei und Verlag Jakob Lintz zusammen.

In den Kriegsjahren 1914/18 begann bei der ‚Trierischen Zeitung‘ ein Auflagenrückgang. Die Nachkriegszeit mit den politischen Unruhen und den noch größeren Absatzschwierigkeiten brachte Fritz Lintz zur Erkenntnis, dass man das liberale Blatt nicht mehr halten konnte. Die nationale, liberale Gesinnung seiner Zeitung war Zielpunkt ständiger, sich allmählich steigernder Angriffe. So hatte Fritz Lintz die schwere Aufgabe, am 30.6.1919 das Einstellen der ‚Trierischen Zeitung‘ zu veranlassen. Im letzten Sonderdruck des Blattes heißt es, ein wenig bitter, u. a.: „Man hätte erwarten können, dass wenigstens der Teil der Bevölkerung, der nicht dem Zentrum in irgend einer Weise hörig ist, um so freudiger zu einem Blatte halten würde, das gegen eine Übermacht des Zentrums zu kämpfen hatte. Aber das war nicht der Fall. Selbst die Mehrzahl der Evangelischen und Israeliten unterstützte lieber die Zentrumsblätter als die ‚Trierische Zeitung‘, die als liberales Blatt so ehrlich war, auch die Interessen der Nichtkatholiken zu wahren.“

Fritz Lintz verkaufte 1921 den Anteil aus seinem väterlichen Erbe an der Druckerei Lintz und einen kleinen Teil des Verlagsprogramms an seinen Bruder Paul. Den Verlag „Jakob Lintz“ führte er als „Inh. Fritz Lintz“ weiter.

1928 erwarb er aus dem Vergleichsverfahren des Friedrich Lintz Verlages den Hauptverlagsanteil. Darunter befanden sich auch die Rechte am Stadtadressbuch, welches seine Tochter Alice bis zu ihrer Verheiratung mit Wilhelm Krieger, bearbeitete. An seiner mitarbeitenden Tochter Alice hatte Fritz Lintz eine gute Unterstützung.

Maria Hermsdorff, geb. Lintz, schildert ihren bedeutend älteren Vetter als einen guten Freund von Jugend an. Sie schreibt: „Als die schweren geschäftlichen Misserfolge die alte Verlagsbuchhandlung Friedrich Lintz heimsuchten, stand er unserer Familie treu helfend zur Seite. Zweimal fuhr er nach Leipzig, um mit den dortigen Gläubigern über Aufschub für fällige Verpflichtungen zu verhandeln. Niemals sei ihm die unerschütterliche Freundschaft und Hilfsbereitschaft vergessen.“

Ein langes Leiden, eine Angina pectoris, führte 1935 zum Tode von Fritz Lintz.
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 


Familienbaum

               
Jakob Lintz
1845–1918
oo
12.10.1871
Katharina Götschel
1846–1919
      
      
   
 
Friedrich Lintz
1872–1935
oo
Maria Hummel
1875–1959
 
     
   
Max Lintz
1907–1944
Alice Lintz
1911–1976
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 


Ereignisse

Person: Datum: Ereignis: Rolle: Ort: Info:
Friedrich Lintz Di 29.10.1872GeburtSäuglingTrier 

Maria Hummel Hochzeit (Standesamt)Braut/Bräutigam  
Friedrich Lintz   Braut/Bräutigam  

Friedrich Lintz Mi 28.08.1935GestorbenToteTrier 
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 


Bildinfo

Person: Bildtyp: Datum: Signatur: Besitz: Beschreibung:
Friedrich Lintz Foto s/w
Daten zur Person   Persönliche Ereignisse   Beruf   Info   Familienbaum   Ereignisse   Bildinfo 

letzter Zugriff:
25.03.2019 06:59:13
Christopher (von) Lintz
Seitenzugriffe gesamt:
797808

Zur &Uml;berpr¨fung der Validierung Icon klicken!
Zur &Uml;berpr¨fung der Validierung Icon klicken!